Menü

Behandlung von Patienten mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung

Datum und Uhrzeit:

15/09/2023 10:00 - 18:00

Veranstaltungsort:

Mercure Hotel Bochum City, Massenbergstraße 19-21, Bochum, 44787

Beschreibung

Dozent: Dr. Wilhelm Prange

Patient*innen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung gelten oft als schwer behandelbar und therapeutische Herausforderung. Die eigene emotionale Bedürftigkeit und Verletzlichkeit wird von ihnen besonders rigide abgewehrt und häufig zeigen sie ausgeprägte Widerstände gegenüber emotionsorientierten Interventionen, wodurch der Aufbau einer therapeutischen Beziehung sowie die Versorgung des vulnerablen Kindmodus erheblich erschwert werden können. Ihr fordernder, externalisierender, herablassender oder sogar entwertender Interaktionsstil kann gerade emotional zugewandte Therapeut*innen an ihre Grenzen bringen oder je nach eigener Struktur auch zu Konfrontation und Machtkämpfen einladen.

Im Workshop werden die für die Symptomatik relevanten Schemamodi sowie ihre typischen Entstehungsbedingungen und die daraus resultierenden Frustrationen emotionaler Kernbedürfnisse vorgestellt. Darauf aufbauend wird erarbeitet, wie Empathie auch dann aufrechterhalten werden kann, wenn die therapeutische Beziehung durch den oft destruktiven Beziehungsstil der Patient*innen gefährdet wird. Im Fokus des Workshops stehen die modusbezogene Gestaltung der therapeutischen Beziehung, um Patient*innen Einblick in ihre dysfunktionalen interpersonellen Muster zu geben, ohne dass sie sich angegriffen oder verletzt fühlen müssen. Der Einsatz der empathischen Konfrontation sowie der Umgang mit typischen Widerständen und Problemen bei der Arbeit mit erlebnisorientierten Interventionen wird demonstriert und in Rollenspielen geübt. Das Einbringen eigener Fallbeispiele durch die Teilnehmer ist ausdrücklich erwünscht.

Fortbildungspunkte: 10 (bei der Psychotherapeutenkammer NRW akkreditiert)

Event abgelaufen
Nach oben scrollen